Bayerwaldberge mit Schrift

Unsere Marke

Marke TechnologieRegion
Rotary Logo mit Bayerwaldberge

  Akteure für die Region 

AktuellesPresseMeetingsClubVorstandPräsidentenAwardsInternesImpressumKontaktHome

       Unser Club     -     Was ist Rotary

 

 Unser Club

Charterurkunde 11.05.78In der Gründungsversammlung am 14.02.1978 erklärten die künftigen Mitglieder des Rotary Clubs Bayerwald-Zwiesel zur großen rotarischen Familie gehören zu wollen. Anwesend waren u.a. Governor Dr. Hans Pieper vom Distrikt 1880, sowie Präsident  Ziegenfuß unseres Patenclubs Passau. Mit Urkunde vom 11.05.1978, unterzeichnet von Weltpräsident W. Jack Davis,  wurde der Club bei Rotary International in den Distrikt 1880 aufgenommen. Zur Charterfeier am 14.10.1978, präsentierte er sich mit 30 Freunden. Distrikt-Governor Dr. Friedrich Raupach aus Bamberg überreichte die Charterurkunde. Mehr dazu im Bayerwald-Boten vom 18.10.1978

Zwischenzeitlich zählt der Club 5 Freundinnen und 42 Freunde.

Klammer und Antriebskraft zugleich war und ist für unseren Club eine sehr bedachtsam, jedoch gut gewachsene und fest eingewurzelte Freundschaft der Mitglieder untereinander, die auf dem spürbar wirksamen Vorsatz basiert: Jeder wird so genommen wie er ist!

Das gilt natürlich auch für alle rotarischen Gäste, die in unserer reizvollen Urlaubsregion für ein Meeting zu uns finden.

Am 08. November 1980 wurde durch unseren Präsidenten Dr. Hans Genosko und dem Gründungspräsidenten Ivan Berlakovich vom RC Oberwart-Hartberg das Kontaktverhältnis mit den Freunden vom RC Oberwart-Hartberg / Ö anlässlich deren Charter begründet. Der Rotary Club Bayerwald-Zwiesel hatte mit der Wahl seines Kontaktclubs besonderes Glück: Die österreichischen Freunde vom Rotary Club Oberwart-Hartberg / Ö. erwiesen sich schnell als ideales Pendant zu den Leuten aus dem Bayerischen Wald. Seither hält die Freundschaft intensiv an. Man besucht sich jährlich gegenseitig und plant gemeinsame Projekte.

Am 19.01.1981 wurde unser gemeinnütziger "Rotary Hilfswerk Zwiesel e.V." gegründet und beim Amtsgerichts Deggendorf unter VR 10231 ins Vereinsregister eingetragen. Seither haben wir getreu dem rotarischen Grundsatz: "Wir wollen denen zur Seite stehen, die sich nicht selbst helfen können, ob im lokalen Umfeld der eigenen Gemeinden oder in internationalen humanitären Hilfsprojekten", weit über € 300.000,00 für satzungsgemäße Zwecke zugewendet.

Ursprünglich in den fränkischen Distrikt 1880 eingereiht, wurde der Club am 05.08.1994 dem Distrikt1840 zugeordnet. Präsident Manfred Stoiber hatte die einmalige historische Gelegenheit, zwei Governors gleichzeitig begrüßen zu können: Governor Dr. Peter Conrad Bittner vom Distrikt 1840 (RC München-Land) und Governor Dr. Thomas Brennauer vom Distrikt 1880 (RC Regensburg Porta-Praetoria).

Der Distrikt 1840 umfasste damals ganz Südbayern und reichte von Oberstdorf bis Bayerisch Eisenstein.

Am 01.07.2013 wurde der Distrikt 1840 geteilt, mit der Folge, dass der Club nunmehr zum Distrikt 1842 gehört. Der neue Distrikt 1842 umfasst die Regionen Niederbayern-West, Niederbayern-Ost, Inn-Salzach, München I und München II mit 55 Clubs und ca. 3.100 Rotarierinnen und Rotariern.

 

 Was ist Rotary

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk engagierter Männer und Frauen entwickelt, die eine gemeinsame Vision verfolgen. Sie wollen denen zur Seite stehen, die sich nicht selbst helfen können: im lokalen Umfeld der eigenen Gemeinde wie mit internationalen humanitären Hilfsprojekten.

Die Mitglieder der Rotary Clubs sind Führungskräfte aus allen Berufen und setzen ihre beruflichen Fähigkeiten in ehrenamtlicher Arbeit ein, um damit ihr Motto – „Service Above Self“ (Selbstlos dienen) – zu verwirklichen. Außerdem machen sie sich für die Einhaltung hoher ethischer Normen in allen Berufen stark und tragen zu Völkerverständigung und Frieden in der Welt bei.

Rotary schafft FriedenNeben den Einzelprojekten jedes Clubs gibt es große internationale Hilfsprojekte, die von der Dachorganisation Rotary International organisiert und über die Rotary Foundation als zentraler Stiftung aller Rotarier finanziert werden. Oberste Priorität hat dabei „PolioPlus“, der Kampf gegen die Kinderlähmung. Rotary ist außerdem mit jährlich 8.000 Vermittlungen einer der großen Träger des internationalen Schüleraustauschs und die größte private Stipendienorganisation der Welt, mit der jedes Jahr rund 800 Studenten zu Gastsemestern ins Ausland reisen: Was könnte besser das friedliche Zusammenleben der Völker fördern, als jungen Menschen die Begegnung fremder Kulturen zu ermöglichen?

Mitglieder von Rotary übernehmen eine aktive Rolle bei der Hilfe am Mitmenschen, ob das Zuhause in der eigenen Nachbarschaft ist oder weit entfernt in einem Dorf der Dritten Welt. Das Bewusstsein, helfen zu können, stellt für viele Rotarier den befriedigendsten Aspekt der Mitgliedschaft dar.

Eine Aufnahme in einen Rotary Club erfolgt allerdings nur auf Einladung, da jeder Club im Rahmen seines Aufnahmeausschusses selbst bestimmt, welche Berufsbilder, Persönlichkeiten usw. die bestehende Clubgemeinschaft weiter ergänzt. Dabei ist die Mitgliedschaft eines Clubs stets recht unterschiedlich zusammen gesetzt, denn die Clubsatzung will, dass eine möglichst große Berufsvielfalt und Repräsentierung des Gemeinwesens erreicht wird. mehr dazu

 

 Unsere unmittelbaren Nachbarclubs

Rotary Club Freyung-Grafenau Rotary Club Cham Rotary Club Deggendorf Rotary Club Klatovy / CZ

Falkenstein_2